Zeitreise in die Vergangenheit

Zurück in die Vergangenheit hieß es für die gesamte 11. Jahrgangsstufe des Oberstufenzentrums Wittenberge, als sie das Museum des 30-Jährigen Krieges in Wittstock besuchten. Diese Exkursion ist ein Bestandteil des Geschichtsunterrichts, da der 30-Jährige Krieg ein Unterrichtsthema ist. Somit war es ganz gut, auch mal diesen Unterrichtsstoff aus einer anderen Perspektive zu sehen.

Die Schüler konnten sich informieren über das damalige Leben und wie der Kriegsalltag aussah. Außerdem probierten sie die Kleidung von damals an, um das Gefühl zu bekommen, z.B. wie schwer die Rüstung und Waffen waren. Man konnte sich zwischen vielen Outfits entscheiden: Magd, Mönch oder Musketier. Zudem haben sie auch gesehen, wie diese Kleidung aus Flachs hergestellt wurde. Einige haben das selbst ausprobiert. Zwischen diesen Stationen gab es Filmsequenzen über die Feldmedizin oder das Elend. Zum Schluss gab es ein gemeinsames Gruppenfoto.

Es gab positives Feedback: „Die Exkursion war gut gestaltet“, so ein Schüler. Auch die Lehrerinnen Fr. Rillcke, Frau Blumenthal und Frau Felsch fanden es gelungen. Alles zusammengefasst: Es war eine andere Art, die Geschichte zu erleben. Und das außerhalb der Schulbank.

Kai Jastram, 11b

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.