Berufsfachschule Soziales

Dauer: 2 Jahre, Probezeit 1. Schulhalbjahr

Voraussetzung:
erweiterte Berufsbildungsreife und gesundheitliche Eignung
(Wer die Fachhochschulreife, die allgemeine Hochschulreife oder einen gleichwertigen Abschluss nachweist, kann in das zweite Ausbildungsjahr aufgenommen werden.)

Zeitlicher Ablauf der Ausbildung:
3 Tage Unterricht im Oberstufenzentrum
2 Tage Praktikum

Fächer: Deutsch (sP), Englisch, Mathematik, Biologie, Politische Bildung

Lernfelder:
– 
Lern- und Arbeitstechniken erwerben und anwenden
– Beziehungen zw. Einzelpersonen entwickeln und Kommunikationsprozesse kennen lernen und
gestalten
– Bei Pflege- und Betreuungsprozessen assistieren (sP)
– Grundlegende hauswirtschaftliche Kompetenzen erwerben (sP)
– Grundlagen musisch – kreativer Prozesse kennen lernen und anwenden

Abschluss:
Sozialassistent/in
(staatlicher Berufsabschluss nach Landesrecht)
Zugangsberechtigung für die Fachschule Sozialwesen: Fachoberschulreife

Bewerbung:
bis 22. Februar 2019 für das Schuljahr 2019/2020
spätere Bewerbungen sind bis zum Unterrichtsbeginn möglich, können aber nur im Rahmen der noch vorhandenen Kapazitäten berücksichtigt werden

Abgabe des Abschlusszeugnisses umgehend nach Aushändigung

Bewerbungsunterlagen:
– Bewerbungsschreiben
– Tabellarischer Lebenslauf
– zwei Lichtbilder
– Kopie des Abschlusszeugnisses mit mindestens dem Nachweis der erweiterten Berufsbildungsreife
– ärztliche Bescheinigung über die gesundheitliche Eignung (Kopie der ärztlichen Hinweise der
schulärztlichen Untersuchung oder vom Hausarzt)
– Einverständniserklärung der Eltern bei Bewerbern, die noch nicht das 18. Lebensjahr vollendet haben
– Telefonnummer