Schüler auf den Spuren Picassos

Am Montag, den 20. Mai 2019, fuhren wir, die Schüler des 12. Jahrganges des Oberstufenzentrums Prignitz, in Begleitung unserer Kunstlehrerinnen Frau Liane Richter und Frau Dörte Richter, ins Museum Barberini nach Potsdam. Dort besuchten wir die Ausstellung „Picasso. Das späte Werk“ aus der Sammlung Jaqueline Picasso und nahmen anschließend an einem Workshop teil. Die Kunstwerke wurden erstmalig in Deutschland ausgestellt und zeigen uns Picasso Innovation in seinen letzten Schaffensjahren. Vor allem für uns, die Schüler des Kunstkurses, war dieser Besuch eine große Bereicherung, da wir unser zuvor erworbenes Wissen erweitern konnten und neue Seiten von Picassos kennenlernten. In den zahlreichen Malereien, Zeichnungen, Druckgraphiken und Skulpturen erkannten wir, dass sich Picasso immer wieder neu erfand, sich aber auch von anderen bekannten Künstlern, wie Matisse, El Greco, Degas und Manet inspirieren ließ. Von seinem enormen Schaffensdrang waren wir sehr beeindruckt.

Im anschließenden Workshop konnten wir diese neu gewonnenen Erkenntnisse direkt praktisch anwenden. Silke Wozniak, eine Mitarbeiterin des Museums, führte uns durch die Ausstellung und machte uns auf die Besonderheiten ausgewählter Kunstwerke aufmerksam. Mit Hilfe von zeichnerischen Übungen lernten wir Picassos Denk- und Vorgehensweise besser kennen, was uns dabei half, einen tieferen Sinn in seinen Bildern und Skulpturen zu erkennen. Abschließend fertigten wir Selbstporträts im Stil von Picassos Spätwerk an.

Auch bei Schülern, die nicht den Kunstkurs belegen, hinterließ die Ausstellung einen bleibenden Eindruck, da Picassos Kunstwerke auch nach so vielen Jahrzehnten nichts von ihrer Wirkung und Bedeutung verloren haben.
Unser besonderer Dank gilt den Mitarbeiterinnen des Museums, welche die Ausstellung und den Workshop sehr interessant und lehrreich gestalteten.

 

 

Joshua Preetz und Johanna Dedek GK-Kunst 12 (OSZ Prignitz)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.