Behindert? Ja und! Sie sind „anders“? Sehr gut!

So viel mehr als ein*e Erzieher*in.

Du denkst, du bist offen, besitzt Haltung und hast keine Berührungsängste? Dann bist Du hier in der Ausbildung zum/ zur staatlich geprüften Heilerziehungspfleger*in genau richtig.

Die Heilerziehungspflege ist dadurch geprägt, die individuellen Lebenswelten von Menschen mit Behinderungen zu analysieren, zu verstehen und durch ganzheitliche Begleitung im Alltag möglichst viel Selbstbestimmung und Selbstständigkeit zu ermöglichen. Dies umfasst die persönliche Assistenz, Beratung, Pflege und Bildung von Menschen mit körperlichen und geistigen Behinderungen in verschiedensten Umfeldern. Oberstes Ziel ist es dabei, die persönlichen Wünsche und Interessen des Betreuten wahrzunehmen und diese bei der Bewältigung des Alltages so umzusetzen, dass ein hohes Maß an Autonomie realisiert wird.

Die Ausbildung am Oberstufenzentrum Wittenberge umfasst drei Schuljahre, wobei pro Lehrjahr ein 3-monatiges Blockpraktikum in verschiedenen Arbeitsfeldern der Heilerziehungspflege zu absolvieren ist.

Der Unterricht ist praxisorientiert gestaltet, um auf das zukünftige Berufsleben optimal vorzubereiten.

Weil wir alle anders und damit besonders sind!

Bewirb Dich jetzt bis Ende Februar am Oberstufenzentrum Prignitz. Weitere Informationen zu Voraussetzungen findest Du auch auf dieser Homepage.

Hep18 (OSZ Prignitz)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.