AKTION KLIMABÄNDER

Umweltorganisation setzt Zeichen mit unseren Wünschen

Die nächsten drei Jahre entscheiden über unsere Zukunft hinsichtlich des Klimawandels. Mit der Aktion Klimabänder wollen wir die Klimapolitik in den Fokus der Bundestagswahl rücken.“ Das ist das Ziel der Omas for Future – Bewegung.

Auch die Schüler*innen der 12. und 13. Klasse des Oberstufen-zentrums in Wittenberge nahmen daran teil.

Voller Enthusiasmus gestalteten die Schüler*innen im Rahmen des Kunstunterrichts am 1. September verschiedene Klimabänder mit den unterschiedlichsten Wünschen für unsere Zukunft. So wurden sich neben glücklichen Hühnern, Fischen und Kühen auch pünktliche Züge gewünscht. Viele Bänder warnen vor der Erderwärmung, der Überfischung der Ozeane und der Tatsache, dass Fische Plastik aufnehmen und wir somit unsere Umwelt und schließlich auch uns selbst schädigen. „Jeder Gang macht schlank“ oder „Wenn Schlachthöfe Glaswände hätten, wäre jeder Vegetarier“ sind weitere Aufforderungen, seinen Lebensstil zu überdenken und seinen Beitrag zu leisten.

Anfang September wurden die Klimabänder durch die Hilfe von Tina Gierth vom Elbgartenverein in Richtung Berlin auf den Weg gebracht, wo sie am und um das Brandenburger Tor mit vielen weiteren Klimabändern auf die Dringlichkeit der Problematik aufmerksam machen sollen.

Leni Vietze (Schülerin Klasse 12, OSZ Prignitz)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.